Archiv

U20 Auswahlspieler suspendiert

Nach seiner Spuckattacke gegen den deutschen U20-Kapitän Salih Özcan (1. FC Köln) ist Jordan Teze (PSV II) vom niederländischen Fußball-Verband KNVB bis auf Weiteres suspendiert worden. "Das ist mit das Schlimmste, was man einem Gegenspieler antun kann. Diese Aktion können wir nicht tolerieren", teilte der KNVB mit. Zuvor hatte sich bereits der niederländische U20-Trainer Bert Konterman im Namen seines Teams und des Verbandes offiziell bei der deutschen Mannschaft entschuldigt. Der Vorfall hatte sich am Freitag nach dem Abpfiff der Partie in Meppen, die 1:1 (1:1) ausging, ereignet.

Teze folgte mit seiner Spuckattacke einem prominenten Vorbild: Bei der Weltmeisterschaft 1990 hatte der Niederländer Frank Rijkaard im Achtelfinale Rudi Völler angespuckt. Beide waren damals mit Rot vom Platz geflogen, Deutschland siegte mit 2:1.

"Es war ein intensiver, teils hitziger Fight. Beide Mannschaften haben sich überhaupt nichts geschenkt in diesem Spiel.", sagte U-20-Coach Meikel Schönweitz nach dem Spiel am Freitagabend in Meppen. Florian Baak (Hertha BSC) hatte die DFB U20 in der 21. Minute in Führung gebracht, doch fast im Gegenzug gelang den Gästen der Ausgleich durch Kaj Sierhuis (Ajax II, 23.). Nachdem der italienische Schiri Abissio abgepfiffen hatte, spuckte Hollands Junioren-Verteidiger Teze dem  DFB-Kapitän Özcan in Rijkaard-Manier von hinten in den Nacken. Es folgten wilde Schubsereien.

Zurück

Neymar bester Spieler in Südamerika

Zum besten Spieler in Südamerika ist zum zweiten Mal in Folge Neymar vom FC Santos gewählt worden.